Naturheilpraxis Am Mühlentor

in Mönchengladbach


Mikroimmuntherapie (MIT)


Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten können verschiedene Beschwerden verursachen. Unser Körper reagiert darauf und mobilisiert das Immunsystem.    Die körpeigene Abwehr wird über Botenstoffe (Zytokine) koordiniert, die im menschlichen Körper in etrem kleinen Mengen vorkommen. Solange das Immunsystem gut funktioniert, ist unser Körper in der Lage, sich gegen diese Mikroorganismen zur Wehr zu setzen und Schadstoffe zu neutralisieren. Durch verschiedene Faktoren kann das Immunsystem überlastet sein, so dass es nicht mehr adäquat reagieren kann.

Die Medikamente der Mikroimmuntherapie (MIT) sollen helfen, die körpereigene Abwehr zu regulieren und zu harmonisieren. Sie enthalten Zytokine und spezifische Nukleinsäuren, die nach einem homöopathischen Verfahren hergestellt werden. Die Globuli (Kügelchen) werden über die Mundschleimhaut aufgenommen und gelangen direkt in das Lymphsystem, das als Schaltzentrale der Immunreaktionen fungiert. Die Einnahme der Mittel erfolgt in einer vorgegebenen Reihenfolge, die dem natürlichen Rhythmus des Immunsystems entspricht.